20. Oktober 2021

Wärme für kalte Winternächte: Unternehmen spenden Schlafsäcke


Die Wohnungslosenarbeit der Diakonie Saar, die sich um Obdachlose, wohnungslose und von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen kümmert, hat von der BTN Solutions GmbH und dem Outdoor-Händler ASMC100 Schlafsäcke im Gesamtwert von rund 5.000 Euro erhalten.

„Wir möchten mit der Spende die Arbeit der Diakonie unterstützen und einen Beitrag leisten, dass Obdachlose kalte Nächte auf der Straße besser überstehen“, sagte Thomas Martin, Geschäftsführer der BTN Solutions GmbH, bei der Übergabe an die Mitarbeitenden der Diakonie. Thomas Braun von der Wohnungslosenhilfe erklärte ihm sowie Natascha und Birk Borkhard von ASMC die verschiedenen Arbeitsbereiche und führte sie auch durch die Räume der Praxis für medizinische Grundversorgung im Haus der Diakonie Saarbrücken. „Tolle Arbeit, die Sie hier leisten“, zeigte sich Borkhard berührt.

 „Wenn wir  in den kalten Monaten die Menschen an ihren Übernachtungsplätzen aufsuchen“, so erzählte Braun, „ist die Möglichkeit einen Schlafsack anzubieten eine manchmal lebensrettende Hilfe.“ Die Sozialarbeiter versuchen Vertrauen zu den Menschen aufzubauen und bieten ihnen Unterstützung an, einen Weg aus der Obdachlosigkeit zu finden. Aktuell übernachten über 40 Personenallein in Saarbrücken im Freien, schätzt Braun. Von der Schlafsackspende wird auch die Aufsuchende Arbeit der Diakonie in Völklingen, Saarlouis und Neunkirchen profitieren, die in engem Austausch mit den Saarbrückern stehen.

Sigrun Krack, Bereichsleiterin bei der Diakonie, bedankte sich herzlich für die Sachspende und betonte, wie wichtig Spenden in der Wohnungslosenhilfe sind. Auch Geldspenden sind willkommen. Damit können die Sozialarbeiter zielgenau helfen und bespielsweise warme Unterwäsche und Hygineprodukte kaufen und verteilen. Spendenkonto der Diakonie Saar: IBAN DE76 5909 2000 7171 7100 00, Vereinigte Volksbank eG, Stichwort: Aufsuchende Arbeit. 

 


Referentin
Sigrun Krack
Rembrandtstraße 17 - 19
66540 Neunkirchen
Telefon: 06821 / 956-166
Telefax: 06821 / 956-165




Zurück