29. Juni 2020

Impülschen am Montag, dem 29. Juni


...alles, was in dir an Trost und Hilfe wächst.

Herzlich willkommen zu Impülschen am 29. Juni. „Ich habe den HERRN allezeit vor Augen.“ bekennt Psalm 16,8. Und ein Jesuswort aus dem Lukasevangelium (9,62) lautet: „Wer die Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.Im hier und jetzt leben; wach, tatkräftig und im Vertrauen auf Gottes Geleit, dazu fordert uns die Bibel immer wieder auf.

Stephen Grellet schreibt: „Ich erwarte, dass ich nur einmal durch diese Welt gehe. Deshalb will ich alles Gute, das ich tun kann, jetzt tun, und jede Freundlichkeit, die ich einem Menschen erweisen kann, jetzt erweisen. Ich will es nicht verschieben und nicht übersehen, denn ich werde den gleichen Weg nicht zurückkommen.“

Und Jörg Zink: „Es mag durchaus sein, dass dir auf dieser Erde mehr zugedacht ist, als du jetzt siehst. Aber das ist jetzt nicht wichtig.

Wichtig ist, dass du nicht meinst, die Sonne sei untergegangen. Sie leuchtet nur anders in einem anderen Raum. Wichtig ist, was in dir selbst geschieht. Denn die Liebe will das tägliche stärker prägen, nicht schwächer als früher, so, dass du das Leid der Menschen besser verstehst und ein neues warmes Leben für dich beginnt. Wichtig ist, dass du nicht karg wirst. Viele brauchen deine Erfahrung und deinen Frieden und alles, was in dir an Trost und Hilfe wächst. Denn die Erde, die durch das Leiden des Christus erlöst wurde, braucht den Trost, der von dir ausgeht (Jörg Zink, Trauer hat heilende Kraft, S.40).

Und heute noch ein Sommerschmökertipp: Raynor, Winn: Der Salzpfad. Eine Tatsachengeschichte über ein Paar, die ohne Fremdverschulden alles verlieren. Doch statt sich mit ihrem totkranken Mann in die Hände der Wohlfahrt zu begeben, gehen Raynor und Moth mit nur zwei Rucksäcken auf den West Coast Path, Englands längsten Küstenwanderweg. Obdachlos und oft am Ende der Kräfte wird es eine Reise voller kleiner Wunder – der Überraschungserfolg in England 2018 und seit letztem Jahr auch in dt. Übersetzung erhältlich.

(Foto: Lizard Island, Cornwall)





Zurück