30. Juni 2020

Impülschen am Dienstag, dem 30. Juni


Gott, Jahre gibst du uns ...

Impülschen am 30. Juni.
Die Losung für heute kommt aus Psalm 27,8: „Mein Herz hält dir vor dein Wort: »Ihr sollt mein Antlitz suchen.« Darum suche ich auch, HERR, dein Antlitz.“ Und Paulus schreibt im Philipperbrief 4,6: „Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden!“
Es beschämt mich immer wieder, ermutigt mich aber auch, wenn ich sehe, wie Menschen, wie der Apostel Paulus, trotz schlimmster Schicksalsschläge zuversichtlich bleiben. Gerade auch im Philipperbrief. Ich bitte Gott auch um diese Gelassenheit. Heute mit den Worten von Klaus Bannach, Gebet:
„Gott, Jahre gibst du uns und Wochen und Stunden. Jahre und Wochen und Stunden gehen vorüber, aber wir sind reicher geworden in diesen Jahren, Wochen, Stunden.
Gott, Menschen gibst du uns, Menschen, die wir liebgewinnen, Menschen, die uns ärgern, Menschen, über deren Charakter wir stolpern, Menschen, die uns mit ihren Gaben reicher machen. Menschen, die eine Lücke hinterlassen, wenn sie von uns gehen, die nicht zu schließen ist.
Lass uns dankbar sein für all diese Menschen, auch für die, die uns ärgern, aber vor allem für die, die unser Leben reich gemacht haben. Lass uns dankbar sein für alles, was du durch Menschen in unseren Tagen tust.“





Zurück